Am 13.11.2016 gab es den Startschuss in die neue Saison. Wir waren zu Gast bei den Damen von Lok Pirna und begannen auch gleich mit dem ersten Spiel.
Hungrig auf schön erspielte Punkte setzte unsere Zuspielerin alle Angreiferinnen sinnvoll ein und erhielt prompt das gewünschte Ergebnis. Es krachte ordentlich. Leider waren die Aufschläge nicht so ansehnlich wie die Angriffe. Glücklicherweise führten wir ständig mit mehreren Punkten, sodass wir nicht in die Verlegenheit einer punktetechnischen Rücklage kamen. Wir gewannen mit 25:15 Punkten.


Im zweiten Satz ließ die Spannung dann schon etwas nach. Die Gegnerinnen schafften es sogar in der Mitte des Satzes den Ausgleich zu erspielen. Wir antworteten mit mehr Blockarbeit und Laufbereitschaft. Das zahlte sich aus. Wir gewannen 25:18.
Im dritten Satz ließ unsere Anspannung komplett nach. Zu leicht erschien es uns Punkte zu machen. Das nutzten unsere Gegnerinnen aus und blieben ständig an unserem Punktestand dran. Unseren ersten Satzball konnten die Lok-Damen erfolgreich abwehren und sich selbst einen Satzball erspielen. Leider schafften wir es nicht so konsequent den Satz zu Ende zu spielen wie in den ersten beiden Sätzen. Wir verloren mit 24:26 Punkten.
Nun hatten wir aber die Nase voll und wollten zeigen, dass bei uns, wie es unsere Spielertrainer so schön sagt: „… noch Luft nach oben ist!“ Unbeirrt kamen wir nach und nach wieder in unser Spiel und konnten mit schönen Spielzügen glänzen. Wir gewannen 25:14.
Ergebnis: 3:1
Im zweiten Spiel stellten wie das Schiedsgericht. Lok Pirna – VC Olympia Dresden III SSR: 0:3
Unsere zweiten Gegnerinnen waren (mal wieder) die DSC-Talente mit der Sonderspielgenehmigung für unsere Spielklasse. In der vergangenen Saison konnten wir einen Sieg gegen sie mit nach Hause nehmen und erhofften uns nun weitere Siegeschancen. Unbeeindruckt von den schnellen und variantenreichen Angriffen gingen wir ins Gefecht. Auf unserer Haben-Seite standen: Spielerfahrungen, Nervenstärke, Kampfeswille und natürlich auch starke Angreiferinnen. Von Anfang an waren wir fokussiert auf unseren eigenen Spielaufbau. Das konnten wir prima umsetzen. Bevor die „Talente“ aufwachen konnten gingen wir in Führung. Mit viel Ehrgeiz gewannen wir den ersten Satz mit 25:15 Punkten. (Na bitte, geht doch!)
Der zweite Satz begann zunächst ausgeglichen. Doch dann konnten wir uns erneut einen Vorsprung erspielen und führten sogar 12:6. Dann folgte ein Annahmeproblem in unseren Reihen, welches die Gegnerinnen „schamlos“ ausnutzten und unser Vorsprung war dahin. Aus unserem Tief kamen wir leider nur sehr langsam wieder heraus und mussten den Satz mit 19:25 Punkten abgeben.
Im dritten Satz gingen die Dresdnerinnen zunächst in Führung, doch unser Spielertrainer verbot uns auf die Punkte zu schauen! Das hatte Erfolg. Wir waren wieder ganz bei der Sache und erspielten uns einen Punkt nach dem anderen. Unsere Blockarbeit machte den Gegnerinnen sichtlich zu schaffen. Wir gewannen mit 25:22 Punkten.
Wenn man an so einem Sonntag dann auch noch etwas von der schönen Herbstsonne genießen möchte, müsste man jetzt spieltechnisch den Sack zu machen. Aber irgendwie ging das nicht. Bis zur Hälfte des Satzes wirkte alles sehr ausgeglichen. Niemand wollte aufgeben. Unsere Kraftreserven neigten sich dem Ende. (Was man von den Gegnerinnen nicht behaupten konnte!) Wir versuchten die Abwehr so lange wie möglich zu halten, doch die Gegnerinnen schienen noch einen Zacken drauf zu packen und gewannen den vierten Satz mit 19:25 Punkten.
Also ging es in den 5. Satz. Anfangs hielten wir noch mit, doch es reichte hinten heraus nicht. Wir verloren 8:15 und ziehen den Hut vor den jungen Mädels!
Ergebnis: 2:3

FAZIT:
Wir sind mit dem Ergebnis unseres Saisonauftaktes zufrieden und hatten jede Menge Spaß. Ein großes Dankeschön an unsere Zuschauer. – Die Halle kochte, Stimmung und Lautstärke war ordentlich aufgedreht!
Auf ins nächste Spiel!
Eure Mandy

Für die KVG I spielten:  Juliane Gulich, Clara Kaiser, Kristina Hofmann, Jane Neubert, Franziska Schober, Laura Illing und Mandy Hauck, Trainer und Motivator: Daniel Hauck

Kontakt Damen 1

Ansprechpartner:

Juliane Gulich

E-Mail: 1.damen@koenigsteinervg.de 

50 Jahre K V G
16.06.2018

Die
Königsteiner Volleyballgemeinschaft wird 50 Jahre alt. Dieses Ereignis wollen wir gebührlich feiern.

Wir sind gerade am Ideen sammeln und prüfen alle Möglichkeiten. Um das Jubiläum zu einem Erlebnis für alle machen zu können, bitten wir jeden, der die Möglichkeit hat oder jemanden kennt, der einen kennt...um eine Spende.
Unsere finanziellen Ressourcen sind derzeit sehr begrenzt und jede Hilfe ist herzlich willkommen.

Die Bankverbindung ist auf der Seite "Beitragsordnung" angegeben. Als Zweck bitte "50 Jahre" angeben.
Vielen Dank


Noch

210 Tage

Link:
zur Bankverbindung
Trainingszeiten Damen 1

freitags

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

BSZ für Technik / Wirtschaft Pirna - Copitz

Partnerprogramm

allgemeine Termine
18 Nov 2017, 09:00 Uhr (Beginn)
18 Nov 2017, 17:00 Uhr (Ende)
Sparkassen-Cup 2017
25 Nov 2017, Uhr (Ende)
Turnier SSV 1862 Langburkersdorf
27 Nov 2017, 19:00 Uhr (Beginn)
27 Nov 2017, 23:00 Uhr (Ende)
2.Herrenmannschaft - Spieltag
30 Nov 2017, 19:30 Uhr (Beginn)
30 Nov 2017, 23:00 Uhr (Ende)
3.Herrenmannschaft - Spieltag
02 Dez 2017, 14:00 Uhr (Beginn)
02 Dez 2017, 20:00 Uhr (Ende)
Spieltag 1. Herrenmannschaft
Belegung Vereinsgelände
Keine Termine