Hamburg - Königstein (Sächsische Schweiz) nonstop

Rad - Marathon - von Erfolg gekrönt

Nach monatelangem Training und wochenlanger Vorbereitung der Radtour war es am 2. Oktober 1999 endlich soweit. Pünktlich um 6.00 Uhr gab der Knall eines Sektkorkens den Startschuss für den Rad-Marathon Hamburg - Königstein.

Erik Seibt, Holger und Thomas Wegner, Frank Daniel, Michael Weidemann, Sven König, Uwe Treutler, Manfred Kirchner und Steffen Jackstien nahmen den Kampf mit den bevorstehenden

630 km auf.

 

Jetzt wird´s ernst! Start am 2.Oktober 1999, 6:00 Uhr in Hamburg

Regenschauer, starker Seitenwind und einige Reifenpannen brachten zunächst unseren Zeitplan durcheinander. Gesundheitliche Probleme zwangen Erik Seibt zur Aufgabe des Rennens. Obwohl es ihn kaum trösten wird; es war zu diesem Zeitpunkt die einzig richtige und vernünftige Entscheidung.

Bis Magdeburg waren wir mit unserem Zeitplan um ca. 2 Stunden in Verzug. Mitglieder des Radsportvereins Osterweddingen e.V. bereiteten uns einen herzlichen Empfang und versorgten uns mit warmen bzw. kalten Speisen und Getränken. Frisch gestärkt fuhren wir in die "gefürchtete" lange Nacht. Obwohl jeder eine Müdigkeitsphase zu überwinden hatte, konnte aufgrund der kämpferischen Einstellung aller Radsportfreunde der Zeitrückstand um ca. eine Stunde verkürzt werden.

Mit dem Sonnenaufgang wurden die letzten Kraftreserven geweckt. Zu diesem Zeitpunkt war jedem klar, dass diese Höchstleistung - welche uns viele nicht zugetraut hatten an diesem Tag von Erfolg gekrönt werden konnte.

In den Räumlichkeiten des SC Riesa konnten wir uns für den "Endspurt" nochmals stärken. Nach ca. 45 km erreichten wir den "Schillergarten" Dresden, wo uns Mitglieder des Vereins, Freunde und Bekannte empfingen, um mit uns die letzte Etappe von Dresden nach Königstein zu radeln.

Die Zielankunft in Königstein war ein unvergessliches Erlebnis. Die Schmerzen der Tour waren in diesem Moment verflogen. Die Freude und die vielen Glückwünsche werden wohl ewig in Erinnerung bleiben.

Stellvertretend möchten wir uns bei Herrn Bürgermeister Maiwald, dem Hotel "Rathener Hof" und den Mitgliedern der Königsteiner Volleyballgemeinschaft bedanken.

Besonderer Dank gilt unserem Begleitteam:

Andreas Großmann, Kathrin Wagner, Marion Weidemann, Daniel Hauck, Stephan Weigel, Mandy Bucksch, Kathrin Jackstien, Petra Kirchner, Anke Bräunlich, Rene Geißler, Rocco Schreiber sowie Herrn und Frau Rank.

Ihr Einsatz hat wesentlich zum Erfolg des Rad-Marathons beigetragen.

50 Jahre K V G
16.06.2018

Die
Königsteiner Volleyballgemeinschaft wird 50 Jahre alt. Dieses Ereignis wollen wir gebührlich feiern.

Wir sind gerade am Ideen sammeln und prüfen alle Möglichkeiten. Um das Jubiläum zu einem Erlebnis für alle machen zu können, bitten wir jeden, der die Möglichkeit hat oder jemanden kennt, der einen kennt...um eine Spende.
Unsere finanziellen Ressourcen sind derzeit sehr begrenzt und jede Hilfe ist herzlich willkommen.

Die Bankverbindung ist auf der Seite "Beitragsordnung" angegeben. Als Zweck bitte "50 Jahre" angeben.
Vielen Dank


Noch

267 Tage

Link:
zur Bankverbindung
Partnerprogramm

allgemeine Termine
25 Sep 2017, 18:30 Uhr (Beginn)
25 Sep 2017, 22:00 Uhr (Ende)
3.Herrenmannschaft - Spieltag
27 Sep 2017, 19:30 Uhr (Beginn)
27 Sep 2017, 23:00 Uhr (Ende)
2.Herrenmannschaft - Spieltag
30 Sep 2017, Uhr (Ende)
Turnier Geising
17 Okt 2017, 19:00 Uhr (Beginn)
17 Okt 2017, 23:00 Uhr (Ende)
3.Herrenmannschaft - Spieltag
20 Okt 2017, 19:30 Uhr (Beginn)
20 Okt 2017, 23:00 Uhr (Ende)
2.Herrenmannschaft - Spieltag
Belegung Vereinsgelände
Keine Termine