Am Sonntag, den 14.04.19 ging es in der Bezirksklasse DD-Ost ins letzte Punktspiel der Saison. Alle Mannschaften traten dazu in der Dreifelderhalle des Gymnasiums Bürgerwiese an. Die Plätze in der Tabelle lagen (vorn wie hinten) nah beieinander. Die Stolpener Damen waren uns mit nur 2 Punkten dicht auf den Fersen. Alles war möglich.

Unsere ersten Gegner, die Damen vom VC Dresden, machten es uns nicht leicht. Obwohl es anfangs gar nicht danach aussah…

Das Ergebnis des ersten Satzes ließ erkennen, mit welchem Ehrgeiz wir in diesen Spieltag starteten. Fast jeder Angriff kam durch. Wir ließen den Dresdnerinnen keine Luft und gewannen 25:9! Nun ist ja dem „Fachmann“ bekannt, dass es nach einem klaren Satzsieg noch lange nicht so weitergehen muss. Die Psyche und Motivation hielten unsere beiden Trainer ordentlich am Laufen. Die VCD-Damen schienen nun mit einer anderen Einstellung zu spielen – sie hatten nichts mehr zu verlieren (waren Tabellenvierter) und ließen die noch vorher angezogene Handbremse los. Der zweite Satz gestaltete sich viel ausgeglichener. Wir lagen sogar mit 8:11 im Rückstand. Wir kämpften uns wieder ran. Mit dem 15. Punkt hieß es Ausgleich. Die Feldabwehr hatte ordentlich zu tun und war sehr auf die Hilfe unserer Blockarbeit angewiesen. Die funktionierte ganz gut und deshalb gewannen wir 25:22.

Ab jetzt ging das Sätze zählen (aus unserer Sicht) allerdings rückwärts weiter.



Zum letzten Heimspiel der Saison begrüßten wir am 07.04.19 die Damen des TSV 1886 Lichtenberg I und des SV TuR Dresden. Verletzungs- und Arbeitsbedingt mussten wir an diesem Spieltag gleich auf zwei starke Angreiferinnen verzichten.

Die Lichtenbergerinnen waren unsere ersten Generinnen und berüchtigt für ihre starke Abwehr, auch bekannt als „die Wühler der Bezirksklasse“. Diese Etikette bekamen wir auch sogleich von Anfang an zu spüren. Da war nichts mit „Annahme, Zuspiel und Buuum- Punkt!“ Es kam erstmal fast jeder Angriff postwendend zurück und unsere Angreifer mussten richtig ackern, um zu punkten. Es dauerte eine Weile, bis sich unsere Abwehr auf die vielen Laufwege einstellte. Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen. Erst mit dem 22. Punkt konnten wir uns weiter nach vorn kämpfen und gewinnen (25:22). 
Der zweite Satz war fast identisch mit dem Ersten, sogar der Punktestand am Ende. Doch leider 22:25 gegen uns. Im dritten Satz sollte sich das Blatt eigentlich wieder wenden. Immerhin führten wir bis zur Hälfte des Satzes. Doch dann kam das große Nervenflattern, gepaart mit echt guten Spielzügen der Gegner und wir mussten auch diesen Satz abgeben (23:25).



Es war mal wieder soweit: wir waren Gastgeber zum Punktspiel und empfingen am Sonntag, den 24.03.19 die Damen des VfL Pirna-Copitz 07 und SV Kreuzschule Dresden in unserer Heimhalle in Reinhardtsdorf.

Hoch motiviert ging es in das erste Spiel gegen die Copitzer. Bis zur Hälfte des ersten Satzes war es ein Kopf an Kopf Rennen. Dann hatten wir die Nase vorn. Unsere Selbstvertrauen wuchs und damit auch die Schlagkraft und Blockarbeit, die uns zum ersten kleinen Sieg mit 25:19 führte. Der zweite Satz war fast genauso wie der erste Satz. Obwohl die Pirnaerinnen noch eine Schippe drauf legten konnten wir gegen halten. Immerhin schafften sie es auf 22 Punkte als wir unseren 25. Punkt erkämpften. Im dritten Satz hatten wir dann von Anfang an stets einige Punkte Vorsprung. Es gab viele schöne Spielzüge und starke Angriffe. Die Abwehr wurde immer besser und verhalf uns zu einem Spielaufbau der uns viele schöne Punkte einbrachte. Wir gewannen 25:16. Ergebnis: 3:0

Nun standen uns die Dresdnerinnen der Kreuzschule gegenüber. Auch hier konnten wir alle drei Sätze gewinnen (25:16, 25:20 und 25:17). Glücklicherweise unterstützten uns wieder unsere Nachwuchstalente, die das zweite Spiel durchspielten und ihre Sache sehr gut machten. Der Trainer konnte viel ausprobieren und wir Spielerinnen hatten dadurch ordentliches Gehirnjogging. Trotzdem war es unser Spiel und es gab eine Menge schöner Spielaktionen. Ergebnis: 3:0

FAZIT:

Auch der Einsatz der Wechselspieler sorgte nicht für einen Leistungsabfall und wir können positiv in die Volleyballzukunft schauen.

Wir danken dem starken Publikum welches die Halle ordentlich beschallte.

Nächster Punktspieltag: So 07.04.19,  09.30 Uhr, Heimspiel in Reinhardtsdorf, Waldbadstraße 52 f

Gegner: TSV 1886 Lichtenberg I und SV TuR Dresden (1. und 2. Spiel)

Für die KVG I spielten:  Juliane Gulich, Jane Neubert, Romy Hartlich, Franziska Schober, Clara Kaiser, Kristina Milowsky,  Marilyn Thietz, Ella Nuhn und Mandy Hauck, Trainer und Motivatoren: Daniel Hauck und Sven Sethmacher

Eure Mandy

am Samstag, den 11.03.19 kam es zum Treffen der drei führenden Tabellenplätze der Bezirksklasse Ost.

Zunächst setzte sich SV Blau-Gelb Stolpen I gegen SV TuR Dresden mit 3:1 durch.

Im zweiten Spiel mussten wir uns gegen die Dresdnerinnen behaupten. Obwohl die Gastgeberinnen in diesem Jahr erst die Aufsteiger aus der letzten Saison sind, erkannte man an ihrer Spielqualität, warum sie sich auf den dritten Tabellenplatz setzen konnten.

Einen unsicheren Start konnten wir uns nicht erlauben. Es gab gleich von Anfang an einen Kampf um jeden Punkt. Nach der Hälfte des ersten Satzes konnte TuR Dresden sogar eine Führung rausholen, doch wir gaben nicht auf. Zum 22. Punkt gab es wieder Gleichstand. Dann war alles Nervensache. Wir hatten wohl ein bisschen mehr davon und gewannen 27:25.

Die nächsten zwei Sätze waren dann eindeutiger. Grund waren nicht nur starke Blöcke und eindrucksvolle Angriffe sondern auch das Miteinanderspielen (Helfen, Reden, Stimmung machen). Wir gewannen 25:19 und 25:12. Eine gewisse Erleichterung konnten wir nicht verbergen. Ergebnis: 3:0

Der größere Berg Arbeit lag aber noch vor uns. Die Stolpenerinnen, die wir in der Hinrunde noch mit 3:0 besiegten, haben eindeutig an Schlagkraft zugelegt und seit unserem ersten Spiel in der Hinrunde kein einziges Spiel mehr verloren. Eine ganze Ladung Gegenwehr gab es gleich im ersten Satz. Obwohl wir hinten raus mehr an Selbstbewusstsein zulegten und schöne Spielzüge zeigten, verloren wir 21:25.

Nun gingen wir mit noch mehr eigenen Aufwind in den nächsten Satz. Es gab nichts zu verlieren. Viele schöne Angriffe, gefolgt von Block und wieder Angriff verlangten Ausdauer, Konzentration und einen starken Willen zum Siegen. Wir belohnten uns selbst mit dem Sieg des zweiten und dritten Satzes. (25:19 und 25:21)

Ab dem vierten Satz war die Luft leider raus. Wir konnten die Leistung nicht mehr abrufen. Wir mussten ihn mit 18:25 abgeben. Im Entscheidungssatz wollten wir es dann nochmal wissen. Leider lagen die Stolpenerinnen stets einen Punkt vorn. Wir verloren 11:15. Immerhin gab es aus dieser Runde einen wohlverdienten Punkt für die Tabelle und freuen uns auf die nächsten Spiele, die gleich zweimal in unserer Heimhalle stattfinden. Ergebnis: 2:3

FAZIT:

Abgerechnet wird zum Saisonende! Also Mädels, „Auf ins nächste Spiel!“ Wir danken den mitgereisten Zuschauern nicht nur einfach so! Es ist wirklich anerkennenswert, wenn volleyballbegeisterte Freunde/Familie sich die Zeit nehmen, uns zu unterstützen!

Nächster Punktspieltag: So 24.03.19,  09.30 Uhr, Heimspiel in Reinhardtsdorf, Waldbadstraße 52 f

Gegner: VfL Pirna-Copitz 07 und SV Kreuzschule Dresden (1. und 2. Spiel)

Für die KVG I spielten:  Juliane Gulich, Jane Neubert, Romy Hartlich, Franziska Schober, Clara Möckel, Kristina Milowsky,  Marilyn Thietz und Mandy Hauck, Trainer und Motivatoren: Daniel Hauck und Sven Sethmacher

Eure Mandy

Am Sonntag, den 03.03.19 ging es zum Auswärtsspiel zum SV Kreuzschule Dresden.

Unser Start im ersten Spiel gegen die Gastgeber gestaltete sich noch etwas unsicher und verhalten. Den Satz hätten wir eigentlich gewinnen können. Immerhin führten wir am Ende mit 4 Punkten, doch die Damen der Kreuzschule nutzten unsere Unsicherheiten gut aus und gewannen 25:24.

Im zweiten Satz konnten wir mit mehr Leidenschaft und Kampfgeist unsere Unsicherheiten wegpusten. Und schon kam es zu viel schöneren Spielzügen. Auf einmal funktionierte auch die Blockarbeit. Wir erkämpften uns stets einen kleinen Vorsprung (gut für aufkommende Aussetzer J) und gewannen die folgenden drei Sätze mit 25 zu 11, 16 und 17 Punkten.

Ergebnis: 3:1

Im zweiten Spiel stellten wir das Schiedsgericht: SV Kreuzschule DD : TSV Frohsinn Seifersdorf I 1:3

Nun ging es weiter. Mit den Damen von Seifersdorf hatten wir noch eine Rechnung offen (zuletzt 2:3 verloren!). Den positiven Schwung aus dem ersten Spiel konnten wir gut gebrauchen. Die Abwehr stand gut und auch die Angriffe haben Eindruck hinterlassen. Wir gingen sofort in Führung und bauten die immer weiter aus, bis wir 25:16 gewannen. Den zweiten Satz dominierten wir einstweilen ganz deutlich (14:7). Dann kamen ein paar Unsicherheiten (natürlich wieder in allen Bereichen!). Die Osterzgebirglerinnen rückten punktetechnisch immer mehr auf. Schließlich verloren wir 21:25. Allerdings war das kein Grund die Ohren hängen zu lassen! Unsere beiden Trainer bauten uns wieder auf. Zum Glück sind zwischen den Spielen nur 3 min Pause und Schwups,  ging es schon in den dritten Satz. Wir konnten zeigen, dass wir den Satzverlust gut wegstecken konnten und uns auf den nächsten Satz konzentrierten. Ab sofort gaben wir keine Führung mehr her. Wir gewannen 25:11 und zu 13 die beiden letzten Sätze. Jubel!

Ergebnis: 3:1

FAZIT:

So langsam kommen wir wieder in unsere gewohnte Form. [Es konnten sogar Hummeln verteilt werdenJ]

Danke an die unterstützenden mitgereisten Sportfreunde!!! Das nächste Spiel wird spannend. Als Spitzenspiel treffen die Tabellenplätze 1-3 aufeinander! Wir würden uns sehr über möglichst viel Publikum freuen.

Nächster Punktspieltag: Samstag 09.03.19,  14.00 Uhr, SH 4. Grundschule Löwenstr. 2, 01099 DD

Gegner: SV TuR Dresden und SV Blau-Gelb Stolpen I (2. und 3. Spiel)

Für die KVG I spielten:  Juliane Gulich, Jane Neubert, Romy Hartlich, Clara Kaiser, Kristina Milowsky, Antonia Albertus, Josi Hübner und Mandy Hauck, Trainer und Motivatoren: Daniel Hauck und Sven Sethmacher

Eure Mandy

Kontakt Damen 1

Ansprechpartner:

Mandy Hauck

E-Mail: 1.damen@koenigsteinervg.de 

Trainingszeiten Damen 1

freitags

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

BSZ für Technik / Wirtschaft Pirna - Copitz

Partnerprogramm

allgemeine Termine
22 Jun 2019, Uhr (Ende)
KVG-Jugendturniere
Belegung Vereinsgelände
20 Mai 2019, 16:00 Uhr (Beginn)
20 Mai 2019, 19:00 Uhr (Ende)
KVG-Jugend
20 Mai 2019, 19:00 Uhr (Beginn)
20 Mai 2019, 22:00 Uhr (Ende)
KVG - Herren
22 Mai 2019, 18:00 Uhr (Beginn)
22 Mai 2019, 22:00 Uhr (Ende)
KVG - Herren
24 Mai 2019, 17:00 Uhr (Beginn)
24 Mai 2019, 22:00 Uhr (Ende)
SAISONABSCHLUSS 1.Herren
27 Mai 2019, 16:00 Uhr (Beginn)
27 Mai 2019, 19:00 Uhr (Ende)
KVG-Jugend
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok