Zum letzten Heimspiel der Saison begrüßten wir am 07.04.19 die Damen des TSV 1886 Lichtenberg I und des SV TuR Dresden. Verletzungs- und Arbeitsbedingt mussten wir an diesem Spieltag gleich auf zwei starke Angreiferinnen verzichten.

Die Lichtenbergerinnen waren unsere ersten Generinnen und berüchtigt für ihre starke Abwehr, auch bekannt als „die Wühler der Bezirksklasse“. Diese Etikette bekamen wir auch sogleich von Anfang an zu spüren. Da war nichts mit „Annahme, Zuspiel und Buuum- Punkt!“ Es kam erstmal fast jeder Angriff postwendend zurück und unsere Angreifer mussten richtig ackern, um zu punkten. Es dauerte eine Weile, bis sich unsere Abwehr auf die vielen Laufwege einstellte. Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen. Erst mit dem 22. Punkt konnten wir uns weiter nach vorn kämpfen und gewinnen (25:22). 
Der zweite Satz war fast identisch mit dem Ersten, sogar der Punktestand am Ende. Doch leider 22:25 gegen uns. Im dritten Satz sollte sich das Blatt eigentlich wieder wenden. Immerhin führten wir bis zur Hälfte des Satzes. Doch dann kam das große Nervenflattern, gepaart mit echt guten Spielzügen der Gegner und wir mussten auch diesen Satz abgeben (23:25).


Nun mussten wir uns aber was einfallen lassen. Das Publikum wuchs immer noch in seiner Zahl und machte ordentlich Radau (Wie es sich für die Reinhardtsdorfer Halle gehört!) Familie, Freunde, Vereinsmitglieder und sogar die Fußballer SpG Lohmen/Wehlen unterstützten uns. Mit dieser Fangemeinde im Rücken und motivierenden Worten unserer Trainer, gab es nur noch eine Option: Feuer frei! – Es funktionierte prima. Ab der Hälfte des vierten Satzes zogen wir punktetechnisch davon und gewannen 25:16. 
Im fünften Satz konnten wir aber nicht wieder bis Satzhälfte warten, um in Führung zu gehen, denn der Tiebreak endet genau da. Es gab ein ständiges Hin und Her mit dem Punkte machen. Den ersten Satzball gab es von unserer Seite. Danach waren die Lichtenberger mit Satzball dran. Wir konnten ihn ebenfalls abwehren und beendeten den Satz schlussendlich mit 16:14. Was für ein Nervenkitzel! Ergebnis: 3:2

Die Damen des SV TuR Dresden gehören mit zu den Verfolgern der Tabellenspitze und sind nicht zu unterschätzen. Das sollte sich auch an diesem Tag bestätigen. Gleich im ersten Satz gaben sie Gas. Leider machten wir zusätzliche Eigenfehler, die uns ständig dem Punktestand hinterherjagen ließen. Wir verloren den ersten Satz mit 20:25. 
Unsere Trainer bestärkten uns immer wieder: „Nicht zu viel nachdenken, sondern spielen!“. In den folgenden beiden Sätzen konnten wir das besser umsetzen. Vor allem die Blockarbeit brachte uns viele wertvolle Punkte. Wir gewannen den zweiten Satz mit 25:19 und den dritten Satz mit 25:18. 
Im vierten Satz war die Luft raus. Die Dresdnerinnen wirkten noch deutlich frischer. Wir gingen auch ab und zu in Führung, doch konnten sie nicht halten. Mit 18:25 mussten wir einsehen, dass es wieder in den Entscheidungssatz geht. 
Fast alle Spielerinnen spielten nun ihren 10. Satz des Tages. Es gab nichts zu verschenken. Am Ende hatten die Dresdnerinnen ein kleines bisschen mehr die Nase vorn. Wir verloren 12:15. Ergebnis:2:3

Im dritten Spiel stellten wir das Schiedsgericht. Und wieder wurde bis zum Tiebreak gekämpft. Anscheinend wollten die Damen ihre Kondition testen. Am Ende gewann SV TuR Dresden mit 3:2 gegen Lichtenberg.

FAZIT:

Wir führen nun mit den hart erkämpften Punkten die Tabelle der Bezirksklasse an. Doch den Aufstieg müssen (wollen) wir mit zwei siegreichen letzten Punktspielen fest machen.

Nochmals ein GROSSES Dankeschön an die vielen Gäste. Ihr wart ein starkes Publikum und der ein oder anderen „alten Königsteiner“ erinnerte sich die „guten alten Volleyballzeiten“ J

Letzter Punktspieltag: So 14.04.19,  09.30 Uhr, SH Gymnasium Bürgerwiese, Parkstraße 4, 01069 Dresden – Dreifelderhalle, alle Spiele der Bezirksklasse Ost finden parallel statt 
Gegner: VC Dresden und TSV 1886 Lichtenberg I (1. und 3. Spiel)

Für die KVG I spielten:  Jane Neubert, Romy Hartlich, Franziska Schober, Kristina Milowsky,  Ella Nuhn, Clara Möckel, Josi Hübner und Mandy Hauck, Trainer und Motivatoren: Daniel Hauck und Sven Sethmacher

Kontakt Damen 1

Ansprechpartner:

Mandy Hauck

E-Mail: 1.damen@koenigsteinervg.de 

Trainingszeiten Damen 1

freitags

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

BSZ für Technik / Wirtschaft Pirna - Copitz

Partnerprogramm

allgemeine Termine
31 Aug 2019, Uhr (Ende)
Stadtfest Königstein
31 Aug 2019, Uhr (Ende)
Stadtfest Königstein
13 Sep 2019, 19:00 Uhr (Beginn)
13 Sep 2019, 21:00 Uhr (Ende)
Mitgliederversammlung KVG
Belegung Vereinsgelände
20 Jul 2019, Uhr (Ende)
Privatveranstaltung
22 Jul 2019, 16:00 Uhr (Beginn)
22 Jul 2019, 19:00 Uhr (Ende)
KVG-Jugend
22 Jul 2019, 19:00 Uhr (Beginn)
22 Jul 2019, 22:00 Uhr (Ende)
KVG - Herren
23 Jul 2019, 18:00 Uhr (Beginn)
23 Jul 2019, 22:00 Uhr (Ende)
KVG - Damen
24 Jul 2019, 18:00 Uhr (Beginn)
24 Jul 2019, 22:00 Uhr (Ende)
KVG - Herren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok