Königsteinervg II - WSG Stürza    3:0 (-27, -17, -21)

 

Am 05.04.2019 fand das letzte reguläre Punktspiel der KVG II Herren in dieser Saison in der Kreisklasse statt. Angetreten waren wir mit fast vollständiger Mannschaft, so dass für jede Position ausreichend alternativen zur Verfügung standen.
Auch unsere "neuen" für die nächste Saison - Ricco und Linus - waren schon mit dabei.

Den Staffelsieg konnten wir nicht mehr (zumindest aus eigener Kraft) schaffen - aber je nach Ergebnis entweder auf Platz 2 oder schlimmstenfalls auf Platz 3 landen.



KVG - SSV 1862 Langburkersdorf 3:0 (25:16 / 25:15 / 25:17)

Um noch um den Kreismeistertitel mitspielen zu können musste gegen Langburkersdorf dieser Sieg eingefahren werden.

So gleichmäßig wie die Satzresultate verliefen auch die einzelnen Sätze. Wir hatten die Langburkersdorfer sicher im Griff. Dabei halfen uns auch viele Eigenfehler der Gastgeber. Aber auch wir blieben davon nicht verschont. In den jeweils zweiten Satzhälften konnten wir aber jeweils den Sieg mit schnellen Angriffen humorlos einfahren.

Nun gilt unser Blick auf den letzten Spieltag am 05.04. bei Gastgeber und punktgleichen Spitzenreiter Stürza. Allerdings haben diese alle Trümpfe, wegen eine noch zusätzlichen Spiels, in der Hand. Um aus eigener Kraft den Vizemeister einzufahren benötigen wir zumindest einen knappen Sieg gegen Stürza. Für den Kreismeistertitel ist aber dazu im letzten Saisonspiel der Liga Schützenhilfe von Langenwolmsdorf erforderlich.

Wir haben uns aber versprochen alles für unsere Minimalchance zu tun.

Es spielten: Erik Seibt (Zuspiel), Erik Rietz (Libero), Uwe Gründel (Diagonal), Steffen Jackstien und Erik Schmidecke (Mitte), Marcel Günther, Duc Anh Pham, Ivo Ullmann und Matthieu Ziegenbalg (außen) Übungsleiter und Autor: Paule 

Tabellenführer

Der Spieltag stand unter keinem guten Stern. Nachdem 2 Spieler in die 1. Mannschaft aufgestiegen sind, sagten 5 weitere die Teilnahme für den Spieltag ab. Davon 4 unserer jungen Wilden. Nur Erik Rietz verstärkte die alte Garde. Übrig blieben 7 Leute, welche an diesem Abend richtig Bock auf Volleyball hatten. Das alte Sprichwort: "Die Mannschaft stellte sich alleine auf" zog auch nicht, denn gleich drei Akteure mussten auf ungewohnten Positionen spielen. Ivo ging von Außen auf Mitte, Wolfram musste als atatmäßiger Libero auf Außen, und Erik als Zuspieler auf die Liberoposition. Gleich vornweg, alle nahmen die neuen Aufgaben an und trugen einen wesentlichen Anteil am Erfolg bei. Erik zeigte als Libero ungeahnte Qualitäten.

Das 1. Spiel gegen Langenwolmsdorf begann mit einem sicheren Spielaufbau und starken Angriffen. Schnell führten wir 9:3. Mitte des Satzes war es aber mit der Herrlichkeit vorbei und Langenwolmsdorf glich aus. Danach entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe, welchen wir im 1. Satz mit 25:21, auch mittels einer starken Aufschlagserie von Uwe, gewannen. Das 25:18 im 2. Satz klingt eigentlich eindeutig. Dem war aber nicht so. Langenwolmsdorf ackerte sich immer mehr in der Feldabwehr voran und brachte unsere Angreifer oft zur Verzweiflung. Dies sollte sich in Satz 3 noch verstärken und wir waren beim 17:25 chancenlos. Keiner wollte in den Tie-Brack. Beim Spielstand von 24:21 im nächsten Satz, bei eigenem Aufschlag schien der Sieg schon vor Augen, aber Langenwolmsdorf kämpfte um jeden  Ball und schafften den Ausgleich. Die nachfolgenden Ballwechsel waren nichts für schwache Nerven. Wir ließen aber keinen Satzball für den Gegner zu und gewannen schließlich verdient mit 28:26.

Spiel 2 gegen den, auf den letzten Tabellenplatz liegenden, vermeintlich leichteren Gegner, war ein Kampf im Kopf und gegen die aufkommende Müdigkeit. Das alle durchspielen mussten, zeigte sich jetzt deutlich. In einer niveauarmen Partie konnte erst eine deutliche Ansage meinerseits in der Auszeit, beim Stand 17:17, für Straffung sorgen und wir gewannen 25:19. Das Gleiche in Satz 2. Aber kein Vorwurf an die Spieler. Alle liefen auf der letzten Rille. 25:21 zum Schluss und letztendlich waren alle froh, dass der Satz zu Ende war. Wegen fehlender Kräfte und doch begrenzter Gegenwehr, stellte ich die Mannschaft auf eine einfache Spielweise um. Wolfram kam als 2. Zuspieler und wir griffen nur noch von Außen an. Das sparte Kräfte und brachten den Spaß zurück. Ungefährdet siegten wir 25:19 und damit das Spiel. Seit 4 Jahren ist nun wieder eine Mannschaft der KVG Tabellenführer in der Kreisklasse. Gespannt schauen wie nun auf den 15.03., an welchem der 2., 3. und 4. sich in Dittersbach duellieren.

Es spielten:

Erik Seibt (Zuspiel), Uwe Gründel (Diagonal), Wolfram Tschuck und Matthieu Ziegenbalg (Außen), Steffen Jackstien und Ivo Ullmann (Mitte), Erik Rietz (Libero)

Übungsleiter und Schreiber: Paule

 

Tabellenführer

Der Spieltag stand unter keinem guten Stern. Nachdem 2 Spieler in die 1. Mannschaft aufgestiegen sind, sagten 5 weitere die Teilnahme für den Spieltag ab. Davon 4 unserer jungen Wilden. Nur Erik Rietz verstärkte die alte Garde. Übrig blieben 7 Leute, welche an diesem Abend richtig Bock auf Volleyball hatten. Das alte Sprichwort: "Die Mannschaft stellte sich alleine auf" zog auch nicht, denn gleich drei Akteure mussten auf ungewohnten Positionen spielen. Ivo ging von Außen auf Mitte, Wolfram musste als atatmäßiger Libero auf Außen, und Erik als Zuspieler auf die Liberoposition. Gleich vornweg, alle nahmen die neuen Aufgaben an und trugen einen wesentlichen Anteil am Erfolg bei. Erik zeigte als Libero ungeahnte Qualitäten.

Das 1. Spiel gegen Langenwolmsdorf begann mit einem sicheren Spielaufbau und starken Angriffen. Schnell führten wir 9:3. Mitte des Satzes war es aber mit der Herrlichkeit vorbei und Langenwolmsdorf glich aus. Danach entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe, welchen wir im 1. Satz mit 25:21, auch mittels einer starken Aufschlagserie von Uwe, gewannen. Das 25:18 im 2. Satz klingt eigentlich eindeutig. Dem war aber nicht so. Langenwolmsdorf ackerte sich immer mehr in der Feldabwehr voran und brachte unsere Angreifer oft zur Verzweiflung. Dies sollte sich in Satz 3 noch verstärken und wir waren beim 17:25 chancenlos. Keiner wollte in den Tie-Brack. Beim Spielstand von 24:21 im nächsten Satz, bei eigenem Aufschlag schien der Sieg schon vor Augen, aber Langenwolmsdorf kämpfte um jeden  Ball und schafften den Ausgleich. Die nachfolgenden Ballwechsel waren nichts für schwache Nerven. Wir ließen aber keinen Satzball für den Gegner zu und gewannen schließlich verdient mit 28:26.

Spiel 2 gegen den, auf den letzten Tabellenplatz liegenden, vermeintlich leichteren Gegner, war ein Kampf im Kopf und gegen die aufkommende Müdigkeit. Das alle durchspielen mussten, zeigte sich jetzt deutlich. In einer niveauarmen Partie konnte erst eine deutliche Ansage meinerseits in der Auszeit, beim Stand 17:17, für Straffung sorgen und wir gewannen 25:19. Das Gleiche in Satz 2. Aber kein Vorwurf an die Spieler. Alle liefen auf der letzten Rille. 25:11 zum Schluss und letztendlich waren alle froh, dass der Satz zu Ende war. Wegen fehlender Kräfte und doch begrenzter Gegenwehr, stellte ich die Mannschaft auf eine einfache Spielweise um. Wolfram kam als 2. Zuspieler und wir griffen nur noch von Außen an. Das sparte Kräfte und brachten den Spaß zurück. Ungefährdet siegten wir 25:19 und damit das Spiel. Seit 4 Jahren ist nun wieder eine Mannschaft der KVG Tabellenführer in der Kreisklasse. Gespannt schauen wie nun auf den 25.03., an welchem der 2., 3. und 4. sich in Dittersbach duellieren.

Es spielten:

Erik Seibt (Zuspiel), Uwe Gründel (Diagonal), Wolfram Tschuck und Matthieu Ziegenbalg (Außen), Steffen Jackstien und Ivo Ullmann (Mitte), Erik Rietz (Libero)

Übungsleiter und Schreiber: Paule

 

KVG III - SSV Heidenau 0:2 (11:25 / 19::25)

KVG III - KVG II 0:2 (12:25 / 15:25)

SSV Heidenau - KVG II 1:2 (25:21 / 23:25 / 9:15)

Kontakt Herren 2

Ansprechpartner:

Matthieu Ziegenbalg

E-Mail: 2.mannschaft@koenigsteinervg.de 

Trainingszeiten Herren

montags

19:00 Uhr - 21:30 Uhr

BSZ für Technik / Wirtschaft Pirna - Copitz

 - - - - -

mittwochs

19:00 Uhr - 21:30 Uhr

BSZ für Technik / Wirtschaft Pirna - Copitz

- - - - -

freitags

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Sporthalle Grund- und Oberschule Königstein

Partnerprogramm

allgemeine Termine
23 Nov 2019, 08:00 Uhr (Beginn)
23 Nov 2019, 17:00 Uhr (Ende)
Sparkassen-Cup
30 Nov 2019, 14:00 Uhr (Beginn)
30 Nov 2019, 20:00 Uhr (Ende)
3. Spieltag 1. Herrenmannschaft
07 Dez 2019, Uhr (Ende)
Weihnachtsmarkt Königstein
11 Jan 2020, 14:00 Uhr (Beginn)
11 Jan 2020, 20:00 Uhr (Ende)
4. Spieltag 1. Herrenmannschaft
25 Jan 2020, 14:00 Uhr (Beginn)
25 Jan 2020, 20:00 Uhr (Ende)
5. Spieltag 1. Herrenmannschaft
Belegung Vereinsgelände
13 Dez 2019, 16:30 Uhr (Beginn)
13 Dez 2019, 20:00 Uhr (Ende)
Weihnachtsfeier 2.Damenmannschaft
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.